Schülerclub

Liebe Kinder, liebe Eltern,

unser Schülerclub ist für euch geöffnet, wenn auch eingeschränkt. Bei uns gelten die Abstandsregelungen und die Coronaschutzmaßnahmen für Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, an die wir uns halten müssen und wollen.
Das Gruppenangebot im Schülerclub ist auf täglich sechs Kinder einer Klasse begrenzt, diese werden begleitet von einer pädagogischen Fachkraft und einem/r HelferIn. SchülerInnen einer festen Lerngruppe bzw. Klasse besuchen im Zweitage-Rhythmus den Schülerclub. Der aktuelle Plan hängt in der Vitrine gut sichtbar vor dem Schülerclub aus.
Die Kinder kommen nach Unterrichtsschluss, frühestens ab 13:30 Uhr in den Schülerclub. Das Selbstbestimmungsrecht über die Anwesenheit und Teilnahme bleibt durch die neuen Regelungen selbstverständlich unberührt.
Enge Durchgangswege sind als Wege mit „Wartepflicht“ gekennzeichnet. So gibt es TapeBodenmarkierungen zur Orientierung und ein Plakat mit Wegeführung um die Regeln der Abstandshaltung sicherzustellen. Kinder die den SC verlassen wollen haben grundsätzlich Vorrang und dürfen zuerst den Ein- /Ausgang benutzen.
Alle Wege in Richtung Aus-/Eingangstür sind vorrangig zu begehen, Kinder die in die anderen Richtungen möchten haben eine Wartepflicht. Ein Wartekegel (mit einem Fuß zu verschieben) vor der Begrenzung der Toilette zeigt an ob die Toilette frei oder besetzt ist.
Die Kinder betreten einzeln den SC-Bereich, sofortiges Händewaschen nach Ablegung der Schulmappen ist notwendig. Ein Schild mit Anleitung zum Händewaschen gibt im Waschbeckenbereich genaue Hinweise. Das Vorhandensein von Toilettenpapier, Papierhandtüchern und Flüssigseife wird täglich kontrolliert und ausreichend zur Verfügung gestellt. Die Verantwortlichkeit hierfür liegt bei den MitarbeiterInnen des SC.
Über den gesamten Aufenthalt im Schülerclub muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Eigene Masken müssen mitgebracht werden, über entsprechende Handhabbarkeit und Hygienevorschriften wird hingewiesen. Informationen finden sich ebenfalls in den aushängenden Verhaltensregeln zum Infektionsschutz.
Die vorhandene Sitzecke mit den Sofas ist so gestellt und gekennzeichnet, dass die Mindestabstände eingehalten werden können. Die Stühle an den Tischen wurden reduziert. Schwer zu reinigende Flächen sind abgedeckt.
Zur besseren Durchlüftung und um mögliche Schmierinfektionen an Türklinken zu vermeiden, werden alle Türen des SC offen gehalten, insbesondere die Tür zur Toilette, welche nur einzeln aufgesucht werden darf.
Zur Zeit können nur Spiele angeboten werden, bei denen die Abstandsregelung eingehalten und/oder welche in ausreichender Form gereinigt werden können.
Soweit möglich werden die Angebote mit der Gruppe auf dem Schulhof/Garten stattfinden.
Der Schülerclub wird stündlich mindestens für 5 Minuten gelüftet (Stoßlüftung bzw. Querlüftung). Das Lüften wird außerdem durch die MitarbeiterInnen nach dem Verabschieden der Gruppe, und jeden Tag vor Öffnung durchgeführt.
Im Reinigungsplan für die MitarbeiterInnen sind Handlungsfelder für die täglichen Reinigungsarbeiten und Verantwortlichkeiten festgelegt (wie das Reinigen der Toiletten, Fußböden, Türklinken usw.).
Kinder mit Anzeichen einer Erkältungskrankheit/Atemwegserkrankung werden umgehend nach Hause geschickt. Kindern die selbst zur Risikogruppe gehören oder die mit Personen in einem Haushalt leben, die aufgrund von Vorerkrankungen der Risikogruppe angehören, müssen wir zu ihrem Selbstschutz, leider den Zutritt verwehren. Dazu wird neben einem
Aushang mit Informationen zur Risikogruppe ein ausführliches Begrüßungsgespräch geführt.
Spontane Besuche von Eltern oder Geschwisterkindern sind zur Zeit nur unter Beachtung der Abstandsregelung und des Tragens einer Mund- und Nasenbedeckung möglich.
Die Kontaktdaten der festen Gruppen werden verschlossen für vier Wochen hinterlegt.
Alle Beschäftigten der Einrichtungen sowie alle Besucherinnen und Besucher sind darüber hinaus gehalten, sorgfältig die Hygienehinweise der Gesundheitsbehörden bzw. die des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu beachten.
Änderungen können sich sehr kurzfristig ergeben, aktuelle Informationen geben wir den Kinder mündlich weiter, zusätzlich werden diese im Schaukasten im Treppenhaus vor dem Schülerclub veröffentlicht.
Diese Regelungen gelten vorerst bis zum Jahresende 2020, soweit nichts anderes mitgeteilt wird.

Daniela Wischke
Leitung Schülerclub
0176/87881965

Tolle Tipps gibt es weiterhin auf unserer Startseite. Bleibt/bleiben Sie gesund!

 

Bitte beachten:

Verhaltensregeln zum Infektionsschutz während der Corona-Zeit
➔Wir halten uns an die Wegeführung (Plakat hängt aus) um den
Schülerclub zu betreten. Enge Durchgangswege sind als Wege mit
„Wartepflicht“ gekennzeichnet. Es gibt es Tape-Bodenmarkierungen
zur Orientierung, so könnt ihr die Regeln der Abstandshaltung besser
einhalten.
WICHTIG: Kinder die den Schülerclub verlassen wollen haben
grundsätzlich Vorrang und dürfen zuerst den Ein- /Ausgang benutzen.
➔Enge Durchgangswege sind ebenfalls als Wege mit „Wartepflicht“
gekennzeichnet. Auch hier gibt es Tape-Bodenmarkierungen.
Alle Wege in Richting Aus-/Eingangstür sind vorrangig zu begehen,
Kinder die in die anderen Richtungen möchten haben eine
Wartepflicht. Ein Wartekegel (mit einem Fuß zu verschieben) vor der
Begrenzung der Toilette zeigt an ob die Toilette frei oder besetzt ist.
➔Bitte die Aushänge „FREIZEIT, ABER SICHER!“ von der
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie beachten.
➔Nach Ablage der Schulmappe werden sofort gründlich die Hände
gewaschen: erst einmal die Hände mit Wasser befeuchten und
einseifen, dann Handinnenflächen, Handrücken, Fingerspitzen,
Fingerzwischenräume und Daumen mit der Seife 30 Sekunden lang
waschen indem die Seife an allen Stellen der Hand einmassiert wird.
Nach 30 Sekunden (langsam bis 30 zählen oder zweimal leise „Happy
Birthday to you“ singen), werden die Hände gründlich mit Wasser
abgespült. Der Wasserhahn sollte mit einem Einweghandtuch
verschlossen und nicht mit der gewaschenen Hand angefasst werden.
Dann bitte die Hände sorgfältig mit Einweghandtüchern abtrocknen.
Es darf sich immer nur eine Person im WC Bereich aufhalten.
➔Wir halten zu allen Personen einen Abstand von mindestens 1,5
Metern - besser sind 2 Meter.
➔Wir tragen die gesamte Zeit im Schülerclub eine Schutzmaske für
Mund und Nase. Die Masken bringt ihr bitte mit. Nach dem Hände
waschen wird die Maske aufgesetzt. Dabei ist es wichtig, dass Mund
und Nase bis zum Kinn abgedeckt werden und sie an den Rändern
möglichst eng anliegt. Sollte die Maske durch die Atemluft nass
werden, ist ein Auswechseln nötig. Während des Tragens sollte die
Berührung der Maske vermieden werden.
➔Während des Essens und Trinkens kann die Maske abgelegt werden,
dabei ist jedoch unbedingt die Abstandsregelung von 1,5 m
einzuhalten.Nach dem Absetzen der Maske unbedingt die Hände
waschen.
➔Wer Niesen oder Husten muss und kein Papiertaschentuch griffbereit
hat, nimmt bitte die Armbeuge vor Nase und Mund und wendet sich
von anderen Personen ab. Danach unbedingt Hände waschen und die
Maske wechseln. Wer in ein Taschentuch niest oder schnaubt,
entsorgt es in einem Mülleimer mit Deckel. Auch hier gilt: vor und
nach dem Absetzen der Maske unbedingt die Hände waschen.
➔Wir umarmen uns nicht, geben uns nicht die Hand und berühren
keine andere Person.
➔Bei Symptomen einer Atemwegserkrankung/Erkältung bleiben wir
zuhause.
➔Die Sitzecke mit den Sofas können mit vier Personen gleichzeitig
besetzt werden um die Mindestabstände einhalten zu können. Die
Stühle an den Tischen wurden reduziert und haben feste Plätze.
➔Alle Türen sind während der Öffnungszeit offen zu halten, wir lüften
regelmäßig.
➔Der Kicker und der Billardtisch wurden vorübergehend abgebaut.
➔Zur Zeit können wir nur Spiele und Aktivitäten durchführen, bei
denen die Abstandsregelung eingehalten werden können.
➔Soweit es möglich ist, werden wir vorrangig unsere gemeinsame Zeit
im Schulgarten oder auf dem Schulhof verbringen.
➔Kinder, die sich in der Einrichtung nicht an die Regeln halten (wollen),
werden nach Hause geschickt.

 

 

Ein Schülerclub existiert bereits seit 1994 im Rabenhaus e.V.; anfänglich direkt dem Nachbarschaftshaus angegliedert, später dann in der Hauptmann- und der Allende-Grundschule. Seit August 2011 ist der Schülerclub des Rabenhaus e.V. nun fester Bestandteil der Grundschule an der alten Feuerwache in Niederschöneweide. Zielgruppen sind die Schüler*innen der 5. und 6. Klassen.
Durch eine Vielfalt von erlebnis- und freizeitpädagogischen Angeboten werden die Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert,
werden sie unterstützt ihre Ressourcen zu erkennen und auszubauen
und ihnen eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht.

Das Konzept für den Schülerclub wird regelmäßig den Bedürfnissen der Schüler*innen angepasst und den Bedarfen in einer sich ändernden Lebenswelt.

Das Projekt Schülerclub wird gefördert über den Bezirk Treptow-Köpenick, Jugendamt.

Während der genannten Regelöffnungszeiten von 13:30 bis 18:00 Uhr finden folgende Angebote statt:
- Offener Bereich
- Hausaufgabenzeit
- Handwerklich-künstlerischer Bereich
- Aktionstag mit Ausflügen
- Politische und kulturelle Bildungsarbeit
- Sportangebote
- Lebenspraktische Projekte
- Umweltprojekte
- Soziale Projekte
- Geschlechtersensible Arbeit

Besondere Events u.a.:
- Hof- und Gartenfeste
- Ferienprogramme und Ferienfahrten
- Teilnahme am Fest für Demokratie
- Kindertagsveranstaltung im FEZ
- Kietzer Sommer
- Rallye mit Blickwechsel
- Flugkistenrennen in Johannisthal

 

Mitmachen! Mitgestalten! Aktiv sein in deinem Kiez!

Die ReMiLi-Kids und der Schülerclub laden dich ein: zum RIESEN-RAP-Workshop (kostenfrei für euch, finanziert durch das BAMF und BMI🙂) mit

Rapper TIERSTAR & Team      

WER? Kinder zwischen 10 und 13 Jahren
WANN und WO? Immer dienstags 16.00 – 18.00 Uhr am 1., 8., 15., 22. September im Remili-Kids!
4 Treffen und 1 Abschluss-Performance: Freitag 2. Oktober 2020 16 Uhr

WAS? Gemeinsam Songs schreiben, Beats basteln, rappen, Musik-Clips drehen Fotos, Performance-Tipps, Action, Challenges und mehr. Natürlich unter Einhaltung aller Coronamaßnahmen.

Wir freuen uns auf euch! Bitte Einverständniserklärung  😎 und weitere Infos
im Schülerclub oder bei den ReMiLi-Kids abholen.

euer ReMiLi-Kids-Team und euer Schülerclubteam

Veranstaltungsort:
ReMiLi – Kids
Hasselwerderstr. 22a in 12439 Berlin
0160/342 89 53
remilikids@deineinhorn.de

Schülerclub - Wochenplan

Der Wochenplan ändert sich in der Coronazeit wie folgt: der offene Bereich, in dem sich die Kinder selbst beschäftigen können, ist mit Einschränkungen geöffnet. Wir werden versuchen, uns so viel wie möglich im Freien aufzuhalten und gemeinsam Ausflüge und Bewegungsangebote wie Wanderungen planen.  Ebenso freuen wir uns auf wechselnde Kreativ-, Spiel- und Lernangebote bei denen die Abstandsregelungen eingehalten werden können.

Wir hoffen darauf, dass unser nachfolgender Wochenplan bald wieder aktuell wird.

MONTAG

13:30 - 15:00 Uhr

Hausaufgabenzeit

15:00 - 18.00 Uhr

Aktionstag mit wechselnden Angeboten immer ab 15 Uhr:

- wir erkunden unseren Kiez: Ausflüge ins nahe Umfeld
- Projekte, Workshops, Kinderplenum
- Natur- und Umweltprojekt: "Hier blüht uns was!" Gärtnern im   Schulgarten
- Holzwerkstatt: Nistkästen für Vögel
- UPCYCLING - Kunst aus Müll

DIENSTAG

13:30 - 15:00 Uhr

Hausaufgabenzeit

15:00 -18.00 Uhr

Gesellschafts-, Rate-, Brett-, Chaos-  oder Kartenspiele

ab 16 Uhr Sport, Spaß und Spiel bei den ReMiLi-Kids in der Hasselwerderstraße 22a

MITTWOCH

13:30 - 15:00 Uhr

Hausaufgabenzeit

15:00 - 18:00 Uhr

Medientag
Computer- und Handysoftware
Apps und andere Funktionen

Sport und Bewegung
Fußball, Sport und Outdoorspiele

DONNERSTAG

13:30 - 15:00 Uhr

Hausaufgabenzeit

15:00 - 18:00 Uhr

Koch- und Backprojekt
Bio find ich gut! Aber was hat Kochen mit Nachhaltigkeit zu tun?
Wissenswertes und Leckeres frisch gekocht und mit unserer Kochexpertin und  Ernährungsberaterin

 

FREITAG

13:30 - 15:00 Uhr

Hausaufgabenzeit

15:00 - 18:00 Uhr

Kunst- und Kreativnachmittag
Schmuck, Freundschaftsarmbänder, Knüpfen, Windowcolor,
Aquarell, Bügelperlen, Nähen und vieles mehr

Sport und Bewegung
Fußball, Sport und Outdoorspiele

CYBERMOBBING

hier bitte klicken:  Kurzüberblick_Cybermobbing

Jedes Jahr findet bei uns ein Intensiv-Workshop zu Mobbing und Cybermobbing über drei Tage statt.

Spielerisch erleben die Kinder Erfahrungen der Ausgrenzung im Rollenspiel, bekommen einen Einblick in die Gefühlswelt von TäterInnen und Opfer. Anschließend diskutieren und überlegen wir gemeinsam unsere ganz persönlichen Einstellungen zu den Themen Respekt und Gewalt.

Auch rechtliche Aspekte digitaler Mediennutzung zeigen wir und welche Folgen das Veröffentlichen persönlicher Daten in sozialen Netzwerken haben kann.

  • Was ist Ausgrenzung?
  • Wann wird Ausgrenzung zu Mobbing?
  • Was sind Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede von Mobbing und Cybermobbing?
  • Wie kann ich mich vor Mobbing schützen?
  • Wo kann ich Hilfe finden, wenn mir Mobbing passiert?

Veranstaltungen

Vergangene

Kommende