Lebendige Nachbarschaft

Wie können Geflüchtete wirklich bei uns ankommen? Was benötigt man/frau noch außer der Befriedigung der elementaren Bedürfnisse: Essen, Trinken, Unterkunft?

Wir alle brauchen neben den materiellen Grundlagen vor allem soziale Kontakte: Familie, Freunde, freundliche, hilfsbereite Nachbarschaften und geschützte Räume, in denen diese sozialen Kontakte gepflegt werden können.

Das möchte Rabenhaus e.V. mit seinem LeNa-Projekt speziell für Geflüchtete aus Eritrea bieten;
Raum für geselliges Miteinander, Inforamtion und Beratung, kreative sozial-kulturelle Angebote:

Beratungstreff - Montags jeweils 13-17 Uhr

SprachCafé    - am 4. Samstag im Monat jeweils 13-17 Uhr

Aufgrund der "Corona"-Virus-Enwicklung fallen alle Termine des Beratungstreffs und des SprachCafés vorerst im Rabenhaus aus.
Das Büro des Rabenhaus e.V. bleibt aber besetzt!
Wir sind für Sie da – per Telefon und mail: 030 65 88 01 65; info[at]rabenhaus.de

 

 

Das Projekt Lebendige Nachbarschaft des Rabenhaus e.V. und das Nachbarschaftshaus  werden gefördert über das Land Berlin, Senat Integration, Arbeit und Soziales.